Feedback . .
kopflaus.info
kopflaus.info
kopflaus.info

Übertragswege

Wie werden Läuse übertragen? Wer bekommt Läuse?

Läuse werden fast ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen!

Übertragen bedeutet: Läuse müssen von einem Kopf auf den anderen übersteigen. Dazu ist ein Kopf-an-Kopf-Kontakt oder genauer: ein Haar-an-Haar-Kontakt zwingend notwendig. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass ausschließlich erwachsene Läuse den Wirt wechseln können. Sie tun dies, indem sie parallel zueinander liegende Haare verschiedener Personen zum Übersteigen nutzen.

Junge Läuse (Larven) sind hierzu nicht in der Lage. Sie versuchen nach dem Schlupf gleich an die Kopfhaut zu gelangen, um dort Blut zu saugen. Bis zu ihrer Geschlechtsreife verbleiben sie hier und stellen somit in den ersten ca. 10 Tagen ihres Lebens keine Infektionsgefahr dar.

Immer wieder wird behauptet, dass Mützen, Schals, Jacken, Kindersitze usw. ebenfalls Kopfläuse übertragen. Dies führt zu vollkommen unnötigen Reinigungsaktionen im Haushalt. Viele betroffene Eltern waschen täglich dutzende Maschinenladungen Wäsche, verbrauchen literweise Desinfektionsmittel und wenden viel Kraft und Zeit darauf, das Haus zu reinigen.

Übertragung durch Lauseier?

Laus schl¨pfend

Lauseier sind fest mit dem Haar verbunden und können deshalb nicht auf einen anderen Kopf überwandern. Die Übertragung eines Kopflausbefalles durch ausgefallene Haare, an denen Lauseier haften, ist praktisch ausgeschlossen.

Ausserhalb des Kopfes sind die Temperaturen für die Entwicklung der Larven zu niedrig. Zudem benötigt die Larve direkt nach dem Schlupf Blut. Sie müsste also unmittelbar nach Verlassen der Chitinhülle (Eihülle) auf einen Kopf zum Saugen gelangen.

Also: Durch Lauseier können keine Läuse übertragen werden, weder über einen Kopf-an-Kopf-Kontakt noch über Gegenstände.