Ovizidie

Bedeutet die Wirksamkeit auf Kopflauseier, genauer gesagt auf die sich entwickelnde Larve im Ei. Da die Larve durch die Eihülle (Chitinhülle) geschützt ist, haben die meisten Läusemittel hier einen Wirksamkeitsmangel. Deshalb müssen fast alle Präparate im Abstand von 8-10 Tagen ein zweites Mal angewendet werden, da nach 8 Tagen die Larven aus den noch abgelegten Eiern geschlüpft sind. Eine Ausnahme bildet InfectoPedicul, da der enthaltene Alkohol den Wirkstoff Permethrin durch die Eihülle hindurchtransportieren kann, wo er dann auf die Larve wirkt. Falls doch einmal eine Larve schlüpft, wird diese durch den Residualeffekt abgetötet. Daher reicht bei InfectoPedicul die Einmalanwendung in der Regel aus.

2018-05-03T08:22:56+00:00