Reinfektion

Die erneute Ansteckung ist die häufigste Ursache für besonders hartnäckige Verläufe des Kopflausbefalls. Da ca. jedes 2. Kind nichts vom eigenen Befall weiß und gleichzeitig der Befall durchschnittlich erst nach mehreren Monaten entdeckt wird, ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass die Gemeinschaftseinrichtung von Kindern mit unentdeckten Kopfläusen besucht wird. Daher ist es unbedingt notwendig, dass auch nach einem erfolgreichen Behandlungszyklus der Kopf des Kindes weiterhin regelmäßig auf Kopfläuse kontrolliert wird, um eine Wiederansteckung sofort zu bemerken.

2018-05-03T08:19:01+00:00