Therapieversager

Trotz hervorragend wirksamer Medikamente ist die Erfahrung in der Praxis eher so, dass die Therapie manchmal fehlschlägt. Woran liegt das? Mögliche Gründe sind: 1) Die Stigmatisierung führt zur Verheimlichung eines Kopflausbefalls. Die Behandlung ist zwar effektiv, jedoch findet aus der Umgebung eine Reinfektion statt. 2) Einzelne verweigern aus ideologischen Gründen oder aufgrund von Fehlinformationen eine effektive Behandlung. 3) Die Behandlung war fehlerhaft, z.B. nur eine Behandlung wurde durchgeführt, obwohl eine Zweitbehandlung notwendig war; zu geringe Mengen des Mittels wurden verwendet; zu nasses Haar und daraus resultierend zu starke Verdünnung des Wirkstoffs. 4) Fehlinterpretation: leere, alte Nissen werden fälschlich für eine Reinfektion gehalten.

2017-10-10T10:36:25+00:00