Prophylaxe

Es besteht ein stark ausgeprägtes Bedürfnis, sich vor Kopfläusen zu schützen. Gerade Familien, die kürzlich selbst betroffen waren, würden alles dafür tun, sich nicht erneut anzustecken. Jedoch: Ein Mittel, welches zuverlässig Kopfläuse abwehrt, gibt es auf dem deutschen Markt nicht. Dennoch kann man sich auf verschiedene Arten schützen. Dabei ist die vollständige Kopfhaarrasur oder die Quarantäne der Kinder zwar hochwirksam, jedoch den Betroffenen nicht zumutbar. Allerdings kann durch Aufklärungsarbeit und Nachforschungen das Risiko einer erneuten Ansteckung gesenkt werden. 1) Informieren Sie sich über alle wichtigen Aspekte des Kopflausbefalles, vor allem über die Übertragungswege und die richtige Behandlung. 2) Finden Sie die Ansteckungsquelle und wirken Sie auf eine Sanierung derselben hin.3) Schauen Sie das Haar aller Familienmitglieder regelmäßig nach Kopfläusen durch. So können Sie sofort einschreiten, falls die Tierchen wieder auftauchen. siehe Repellentien

2018-05-03T08:20:37+00:00